Tel. +49 (0) 9653 / 929560
Kauf auf Rechnung
Gratis Rückversand (DE)
Schnelle Lieferung
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Dirndlschürzen

Dirndlschürzen, ein praktisches Trachtenaccessoire für Dirndlträgerinnen

Eine Dirndlschürze ist zum Dirndlkleid nicht nur ein modernes Accessoire, es ist ein praktischer und traditioneller Bestandteil des Dirndls. Eine Dirndlschürze kennzeichnet das Trachtenoutfit für Frauen, erst die zum Kleid passende Schürze vervollständigt das Trachten Ensemble. Früher hatte die Dirndlschürze eine schützende Funktion, denn es wurde ja hauptsächlich zur Arbeit getragen und die Dirndlträgerin schützte somit das Hauptkleid vor Verschmutzungen. Aus diesem Grunde wurde es auch oft als Arbeitsdirndl bezeichnet. An dem sogenannten „Dirndlschurz“ hat sich die Hausfrau beim Kochen und Spülen gerne auch mal die Hände abgewischt. Sie nähte sich schon damals verschiedene Schürzen zum Wechseln, damit immer gegen ein sauberes Exemplar getauscht werden konnte.

Dirndlschürzen – werten das Designerdirndl und das Baumwolldirndl auf

Die Länge einer Dirndlschürze ist natürlich abhängig von der Rocklänge. Zu einem Minidirndl trägt die Dame eine kurze Schürze, zu einem Mididirndl wird eine Schürze in einer mittleren Länge gewählt und zu einem traditionellen Dirndl nimmt Frau dann eine lange Schürze. Generell sollte aber eine Schürze ein paar Zentimeter über dem Rocksaum getragen werden. Keinesfalls darf die Schürze länger als der Rock sein. Das wäre ein absolutes „No-go“. Mit einer Dirndlschürze können Sie Ihrem Dirndl aber auch eine ganz neue Stilrichtung verleihen. Ein schwarzes Dirndl zum Beispiel sieht mit einer traditionellen Baumwollschürze alltagstauglich aus. Kombinieren Sie dasselbe Trachtenkleid aber mit einer festlichen oder andersfarbigen Schürze, so wirkt es wieder total anders. Mit einer Wecheslschürze können Sie ganz andere Akzente setzen.

Dirndlschürzen – auf das richtige Binden der Dirndlschleife kommt es an

Die Dirndlschürze kann man in unterschiedlichen Materialzusammensetzungen preiswert in unserem Onlineshop Trachtenoutlet24 bestellen. Es gibt die Schürzen für das Dirndl in Baumwolle, aus Taftstoffen, mit Stickereien, mit Pailletten, aus Seide und dann natürlich in verschiedenen Farben und diversen Mustern. Den Trachtendesignern fällt hier wirklich jedes Jahr sehr viel Kreatives ein. Somit können Sie aus Ihrem Dirndl Ihr persönliches Unikat zaubern. Wichtig ist aber das korrekte Binden der Dirndlschleife. Mit einer schön gebundenen Schleife wird das Dirndl erst zum besonderen Hingucker. Aber auch auf die Position der Schleife kommt es an, sie gibt nämlich einen Hinweis auf den Beziehungsstatus der Trägerin. Hat das Mädchen die Schleife links gebunden, so zeigt dies den Burschen, daß sie Single bzw. ledig ist. Auf der rechten Seite signalisiert den Herren: „Hoppla“ vergeben, das Madl ist verheiratet. Mittig binden die Witwen und Mädels, welche für vieles offen sind. Und hinten wird bei Bedienungen und Witwen gebunden.

Dirndlschürze – eine kurze Anleitung zum Binden der Schleife

Wo Sie die Schleife platzieren, haben wir in obigem Abschnitt erklärt. Aber es ist auch wichtig, wie die Schleife gebunden wird, um nett und adrett auszusehen. Ganz wichtig ist, dass beide Schlaufen gleich groß sind und auch der Knoten muss dazu passen. Die Bänder halten Sie beim Binden einfach glatt – das linke Band zeigt nach unten, das rechte Band zeigt nach oben. Das linke Band legen Sie zu einer Schlaufe und fügen das rechte Band darüber. Dann führen Sie das obere Band hinter der Schleife durch und ziehen somit die zweite Schleife. Die Größe der Schleife können Sie mit den Bändern verstellen. Wir finden eine kleine kompakte Schleife besonders attraktiv. Nach dem Binden einfach den Stoff der Schleife für mehr Volumen glattstreifen. Somit ist eine schöne Optik der Trachtenschürze gewährleistet.

Dirndlschürzen, ein praktisches Trachtenaccessoire für Dirndlträgerinnen Eine Dirndlschürze ist zum Dirndlkleid nicht nur ein modernes Accessoire, es ist ein praktischer und traditioneller... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dirndlschürzen

Dirndlschürzen, ein praktisches Trachtenaccessoire für Dirndlträgerinnen

Eine Dirndlschürze ist zum Dirndlkleid nicht nur ein modernes Accessoire, es ist ein praktischer und traditioneller Bestandteil des Dirndls. Eine Dirndlschürze kennzeichnet das Trachtenoutfit für Frauen, erst die zum Kleid passende Schürze vervollständigt das Trachten Ensemble. Früher hatte die Dirndlschürze eine schützende Funktion, denn es wurde ja hauptsächlich zur Arbeit getragen und die Dirndlträgerin schützte somit das Hauptkleid vor Verschmutzungen. Aus diesem Grunde wurde es auch oft als Arbeitsdirndl bezeichnet. An dem sogenannten „Dirndlschurz“ hat sich die Hausfrau beim Kochen und Spülen gerne auch mal die Hände abgewischt. Sie nähte sich schon damals verschiedene Schürzen zum Wechseln, damit immer gegen ein sauberes Exemplar getauscht werden konnte.

Dirndlschürzen – werten das Designerdirndl und das Baumwolldirndl auf

Die Länge einer Dirndlschürze ist natürlich abhängig von der Rocklänge. Zu einem Minidirndl trägt die Dame eine kurze Schürze, zu einem Mididirndl wird eine Schürze in einer mittleren Länge gewählt und zu einem traditionellen Dirndl nimmt Frau dann eine lange Schürze. Generell sollte aber eine Schürze ein paar Zentimeter über dem Rocksaum getragen werden. Keinesfalls darf die Schürze länger als der Rock sein. Das wäre ein absolutes „No-go“. Mit einer Dirndlschürze können Sie Ihrem Dirndl aber auch eine ganz neue Stilrichtung verleihen. Ein schwarzes Dirndl zum Beispiel sieht mit einer traditionellen Baumwollschürze alltagstauglich aus. Kombinieren Sie dasselbe Trachtenkleid aber mit einer festlichen oder andersfarbigen Schürze, so wirkt es wieder total anders. Mit einer Wecheslschürze können Sie ganz andere Akzente setzen.

Dirndlschürzen – auf das richtige Binden der Dirndlschleife kommt es an

Die Dirndlschürze kann man in unterschiedlichen Materialzusammensetzungen preiswert in unserem Onlineshop Trachtenoutlet24 bestellen. Es gibt die Schürzen für das Dirndl in Baumwolle, aus Taftstoffen, mit Stickereien, mit Pailletten, aus Seide und dann natürlich in verschiedenen Farben und diversen Mustern. Den Trachtendesignern fällt hier wirklich jedes Jahr sehr viel Kreatives ein. Somit können Sie aus Ihrem Dirndl Ihr persönliches Unikat zaubern. Wichtig ist aber das korrekte Binden der Dirndlschleife. Mit einer schön gebundenen Schleife wird das Dirndl erst zum besonderen Hingucker. Aber auch auf die Position der Schleife kommt es an, sie gibt nämlich einen Hinweis auf den Beziehungsstatus der Trägerin. Hat das Mädchen die Schleife links gebunden, so zeigt dies den Burschen, daß sie Single bzw. ledig ist. Auf der rechten Seite signalisiert den Herren: „Hoppla“ vergeben, das Madl ist verheiratet. Mittig binden die Witwen und Mädels, welche für vieles offen sind. Und hinten wird bei Bedienungen und Witwen gebunden.

Dirndlschürze – eine kurze Anleitung zum Binden der Schleife

Wo Sie die Schleife platzieren, haben wir in obigem Abschnitt erklärt. Aber es ist auch wichtig, wie die Schleife gebunden wird, um nett und adrett auszusehen. Ganz wichtig ist, dass beide Schlaufen gleich groß sind und auch der Knoten muss dazu passen. Die Bänder halten Sie beim Binden einfach glatt – das linke Band zeigt nach unten, das rechte Band zeigt nach oben. Das linke Band legen Sie zu einer Schlaufe und fügen das rechte Band darüber. Dann führen Sie das obere Band hinter der Schleife durch und ziehen somit die zweite Schleife. Die Größe der Schleife können Sie mit den Bändern verstellen. Wir finden eine kleine kompakte Schleife besonders attraktiv. Nach dem Binden einfach den Stoff der Schleife für mehr Volumen glattstreifen. Somit ist eine schöne Optik der Trachtenschürze gewährleistet.

Zuletzt angesehen
  • Tel. +49 (0) 9653 / 929560
  • Kauf auf Rechnung
  • Gratis Rückversand (DE)
  • Schnelle Lieferung